© 2018 erstellt von Latifa A. Warrelmann

Brauchst du Hilfe?

 

0176-6872575

crazysofa@ist-einmalig.de

 

Teile dein Unterstützung

STAY CONNECTED

  • Grau YouTube Icon
  • Facebook Clean
  • White Instagram Icon

DAS IST CRAZYS OLD FASHION

CRAZSYS OLD FASHION bedeutet, Spaß, Liebe, Leidenschaft und Sinn für Mode. 

Spaß steckt hinter der Arbeit.

Liebe steckt im Geben.

Leidenschaft in den Handlungen 

und der Sinn für Mode in jedem Menschen. 

Was mache ich mit all meinen alten Klamotten, die noch gut sind? 

Wegwerfen, verkaufen, in den Müll werfen oder spenden?

Diese Fragen stellte ich mir jedes Mal, wenn ich meinen Kleiderschrank ausmistete. Was bei mir sehr häufig vorkommt, da ich nach der Devise lebe: Kaufst du etwas, musst du ein Kleidungsstück hergeben.

Ich lebe sehr minimalistisch und halte nichts von Kleideransammlungen. Wozu? Die Klamotten verstauben und nehmen mir Platz zum atmen. Da ich sowieso keinen wirklichen Kleiderschrank besitze, sondern meine Kleidungsstücke unterm Bett verstaue, möchte ich so wenig wie möglich zu Hause aufbewahren.

Als Journalistin bin ich neugierig und habe mich mit Kleiderspenden auseinandergesetzt und dabei herausgefunden:

Die Kleider, die ich spende landen selten dort, wo sie ankommen sollten. Meist bereichern sich die Unternehmen oder Organisationen an den alten Kleiderstücken. Für mich ein NOGO, weshalb ich schon seit einigen Jahren meine alten Kleider an ausgewählten Einrichtungen spende oder sie meinen Freunden aus Gambia, Nigeria oder anderen Teilen Afrikas direkt verteile. So weiß ich, wo die Kleidungsstücke ankommen und weiß auch, das sie in guten Händen sind. 

Verkaufen ist auch nicht so meins, denn warum sollte ich Geld dafür nehmen, wenn ich jemand anderen eine Freude bereiten kann, der weniger besitzt als ich? 

Na ja, ich überlegte lange hin und her. Da ich nicht jeden Monat mit einem Sack voll Klamotten (auch von Freunden) bei meinen westafrikanischen Freunden auftauchen konnte musste eine andere Lösung her. 

Also entstand die Idee von Crazys Old Fashion.

Als Onlineredakteurin und Fotografin weiß ich Objekte in Szene zu setzen und auch eine Homepage aufzubauen. Also sollte eine Onlineshop entstehen. Ein Shop für Secondhand Kleidung. Doch was fange ich mit dem Geld an? 

Auch hier kommt mein Beruf zu Gute, weshalb ich mich dafür entschied, die Einnahmen aus dem Shop ein Jahr lang zu sparen und am Ende des Jahres mit dem Geld ins Ausland zu fahren. Dort soll zum einen einheimische Hilfsorganisationen aber auch Familien unterstützt werden. Doch nicht nur ausländische Hilfsbedürftige sollen von dem Gewinn von Crazys Old Fashion profitieren. Auch einheimische Familien und kleinere Organisationen oder ehrenamtliche Vereine sollen etwas vom Kuchen abbekommen.
Denn viel zu oft gehen kleinere Organisationen, Freiberufler oder Familien unter, die sie voller Leidenschaft engagieren und versuchen eine bessere Welt zu schaffen. Denn das meiste Geld fließt in große Unternehmen, Organisationen und weniger zu den kleinen vielen, die ebenfalls einen wichtigen Teil beitragen.

 

Deswegen werde ich im August 2019 Kontakt zu Vereinen, Organisationen und Familien aufnehmen und über eine Verlosung (je nach Gewinn) ein paar auswählen. 

Wegen meines Berufes werde ich natürlich mit anderen engagierten Journalisten eine Reportage darüber drehen und sie der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen, sodass jeder sehen kann wohin das Geld kommt und die gemeinnützigen Organisationen, wie auch hilfebedürftige Personen die Möglichkeit erhalten sich vorzustellen. 


 

Eine Win-Win Situation für alle! 

Deshalb shoppe mit Freude und einem guten Gewissen. 

Wenn auch du dich engagieren möchtest, darfst du das gerne. Kontaktiere mich hierfür. 

Hast du Kleiderspenden, dann darfst du diese gerne an mich weiterleiten. Ich kümmere mich dann liebevoll um sie, lagere deine ehemaligen Lieblingskleidungsstücke, fotografiere sie und stelle sie hier im Shop online. 

Teile das Projekt, damit ich aber auch die anderen Helfer dieses Projekts bis zum Sommer 2019 vielen Menschen helfen können. 

Danke!

Peace and Love 

Latifa Anita Warrelmann